Hochfrequenztherapie und Wasservitalisierung

(nach Nikola Tesla und Georges Lakhovsky)

tl_files/content/img_therapien/wasservitalisierer-arm.jpg tl_files/content/img_therapien/wasservitalisierer-nacken.jpg tl_files/content/img_therapien/wasservitalisierer-hals.jpg tl_files/content/img_therapien/wasservitalisierer-hand.jpg

Geschichte und Entstehung:
Durch die bereits von Nikola Tesla eingesetzte Hochfrequenz-Technologie Ende des 19-ten Jahrhunderts und den Untersuchungen von Walther Nernst (Nobelpreisträger für Chemie 1920), konnte diese Therapieform, ein kräftiges und gleichzeitig schonendes Verfahren, mit einem sehr breitem Anwendungsspektrum, entstehen. Durch die Untersuchungen von Nernst und anderen Forschern, wurde die Ungefährlichkeit der Hochfrequenzenergien festgehalten. Die Hochfrequenzenergie wendet sich nicht an die Krankheit als solche, sondern an die im Körper vorhandene Lebenskraft.
tl_files/content/img_therapien/zellspannung.jpg
Hochfrequenz-Therapie:
Ist das Niveau der Lebenskraft unter das Minimum einer notwendigen Reserve und Regenerationsfähigkeit gesunken, so gibt es kein Mittel, um die Auflösung, das Erlöschen des Lebens zu verhindern. Gelingt es aber, die Lebenskraft zu erhalten und, wo sie geschwächt ist, zu verstärken, da kann Genesung eintreten.
Mit dem Hochfrequenz-Wasservitalisierer kann die Zellspannung der refraktionären unempfindlichen Zelle wieder in den optimalen Bereich gerückt werden. (--> Abb. rechts)

Hexagonales Wasser durch die Hochfrequenzen:
Wie der japanische Forscher Masaru Emoto in seinen Untersuchungen in den 1990er Jahren festgestellt hat, reagiert Wasser auf seine äussere Umgebung. Durch die Kristallfotografie konnte Emoto nachweisen, dass die Struktur der Wasserkristalle je nach Herkunft, durch Worte, durch Musik oder Gedanken, ihre Form verändern. In seinem 1. Buch "The message from water" (übersetzt aus dem japanischen) stellt er eindrückliche Wasserkristalle dar, welche sich durch Energien und Vibrationen (Frequenzen) in ihrer physikalischen Struktur verändern.


tl_files/content/img_therapien/mushikjhon.jpg
tl_files/content/img_therapien/acarrel.jpg


Die positiven Eigenschaften auf unseren Körper, welcher hauptsächlich aus Wasser besteht, liegt also auf der Hand. In Bluttests konnte man beispielsweise erkennen, wie innerhalb weniger Minuten nach Trinken eines Glases hexagonalem Wassers, die Anordnung der Blutkörperchen sich optimierte (Reduktion des "Geldrolleneffekt").


tl_files/content/img_therapien/hexwater1.jpg

 

Lernen Sie die fortschrittliche Methode kennen, um Ihr Wasser in hochwertiges, hexagonal strukturiertes Wasser zu optimieren.

tl_files/content/img_therapien/hexwater2.jpg


Hochfrequenztherapie bei Tieren (anklicken zum Vergrössern):

Hunde
tl_files/content/img_therapien/hochfrequenzhund1.jpg tl_files/content/img_therapien/hochfrequenzhund2.jpg

 

Pferde
tl_files/content/img_therapien/hochfrequenzpferd1.jpg tl_files/content/img_therapien/hochfrequenzpferd2.jpg


Katzen
tl_files/content/img_therapien/hochfrequenzkatze.jpg

..und viele andere können mittels der Hochfrequenztherapie wieder zur Gesundheit angeregt werden.